klimaaktiv News

Jetzt raus aus Öl und Gas

klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). Mit der Entwicklung und Bereitstellung von Klimaschutzangeboten rund um die Themenbereiche Bauen und Sanieren, Energiesparen, erneuerbare Energien und Mobilität ist klimaaktiv ein wichtiger Partner in unserer täglichen Arbeit.  

Mit dieser Online-Themenreihe informieren wir über die aktuellsten Inhalte, Angebote, Publikationen, Termine und Förderungen, die uns über diese einzigartige Klimaschutzinitiative zur Verfügung stehen. 

Bild: BMK

Jetzt raus aus Öl und Gas

Jetzt alte Kohle-, Gas- oder Ölheizung gegen eine neue, klimafreundliche Alternative tauschen und bis zu Euro 7.500 Förderung holen.

Auf fossilen Brennstoffen (Kohle, Öl, Gas) basierende Heizsysteme zählen zu den klimaschädlichsten aller verfügbaren Technologien. Darüber hinaus unterliegen fossile Energieträger großen Preisschwankungen und werden in Zukunft eher teurer als günstiger werden. 

Gemeinsam holen wir Österreichs Kohle-, Öl- und Gas-Heizungsleichen aus dem Keller und helfen so der Umwelt und Ihrer Geldbörse. Das Klimaschutzministerium unterstützt Privatpersonen mit bis zu 7.500 Euro beim Tausch einer fossilen Heizung auf ein neues klimafreundliches Heizsystem:

  • Nah- bzw. Fernwärmeanschluss
  • Wärmepumpe
  • Holzzentralheizung

Wie Sie sich diese Förderung abholen können erfahren Sie auf der klimaaktiv-Website

Bild: BMLRT/Alexander Haiden

"Österreich umbauen" - Webinare im Überblick

Der Umbau von Österreichs Wirtschaft und Gesellschaft ist in vollem Gange. Der Comebackplan gibt uns die Chance in eine gute Zukunft zu investieren. Wie das gelingt, das wird in der klimaaktiv Webinarserie bis zum Ende des Jahres thematisiert.

Wie kann der Umbau gut gelingen, worauf müssen wir achten? Wie werden Österreichs Unternehmen klimaneutral? Wie bauen und sanieren wir unsere Gebäude und Siedlungen, damit sie ein green investment werden? Wie bauen wir um in Richtung Bioökonomie? Wie organisieren wir die Mobilität neu? Welche Möglichkeiten gibt es für die Kühlung? Wie bauen wir das Mindset um und erhöhen die Akzeptanz für die Umbaumaßnahmen? Wie qualifizieren wir Menschen für die neuen Jobs? Wie durchlüften wir unsere Schulen?

Diese und andere Fragen stehen im Zentrum unserer Webinare. Auf der klimaaktiv-Website finden Sie die einzelnen Termine. 

Bild: Kurt Hoerbst

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit ausgelobt 

NachhaltigkeitEinreichfähig sind alle Gebäude, die zwischen 2018 und Mai 2021 errichtet oder saniert wurden. Bewertet werden die architektonische Qualität und die Nachhaltigkeitsperformance. Eine fossilfreie Wärmeversorgung wird im Sinne der Klimaneutralität 2040 vorausgesetzt.

Der Staatspreis wird für Gebäude in den Kategorien Sanierung und Neubau und gesamthaft für Siedlungen und Quartiere vergeben. Gesucht werden Beispiele einer umfassend zukunfts-orientierten Baukultur, die Effizienz, Versorgung, Mobilität, Nachverdichtung und sparsamen Boden- und Ressourcenverbrauch berücksichtigen. Die Kategorie Siedlungen und Quartiere legt dabei den Fokus auf Vernetzung mehrerer Gebäude im Sinne der oben angeführten Qualitäten.

Auslober ist das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative klimaaktiv. Als Vorsitzende der Jury wurde Katharina Bayer bestellt. Die Abwicklung obliegt der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT), unterstützt durch die pulswerk GmbH.

Alle Infos zur Einreichung, Kriterien, Jury etc. finden Sie direkt auf der klimaaktiv-Website 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen