Klip 8 startete mit Verteilaktion

Josefstädter Bezirksvorsteher und 4 Bezirksrät:innen rührten Werbetrommel für Klip 8.

Vier Bezirksrät:innen sowie der Bezirksvorsteher stehen vor dem Bezirksamt und halten kleine Geschenke für eine Verteilaktion.
BV Martin Fabisch (2.v.r.) mit den Bezirksrät:innen Birgit Kleinlercher, Noah Schönhart, Lisa Neumayer, Sanja Drazic (v.l.). Foto: Valentina Heinisch/BV 8

Der Klimabündnis-Bezirk Josefstadt sucht bereits zum 6. Mal die besten Klimaschutz-Projekte und -Ideen.

Für die Bewerbung und Abwicklung wurde auf politischer Ebene eine eigene Klip 8-Arbeitsgruppe eingerichtet. Diese rührte mit einer Verteilaktion gleich die Werbetrommel.

Die politischen Stimmen zum Klip 8

Wir haben uns umgehört, warum für die Mitglieder der Arbeitsgruppe der Klip 8 so wichtig ist und was sie sich erwarten oder erhoffen.

Bezirksvorsther Martin Fabisch (Grüne): "Die Tropennächte in der Josefstadt werden von Sommer zu Sommer immer häufiger, und wir wissen, dass wir auf eine Erwärmung um ca. 7 Grad bis Mitte des Jahrhunderts hinsteuern, wenn wir jetzt nicht handeln. Daher sind wir gefordert, auf allen Ebenen Gegenmaßnahmen gegen die Klimakrise einzuleiten. Ich freue mich umso mehr auf Projekteinreichungen, die helfen, die Josefstadt klimafitter zu gestalten, sodass unser schöner Bezirk auch in Zukunft mindestens so lebenswert sein wird, wie er es bereits ist.“ 

Vorsitzender des Umweltausschusses Bezirksrat Noah Schönhart (Grüne): “Die Auswirkungen der Klimakrise sind längst unübersehbar und beschäftigen uns alle. Ich freue mich sehr, dass es auch heuer wieder gelungen ist, den Klimaschutzpreis umzusetzen und bin auf die vielen Ideen und Projekte der Josefstädter*innen gespannt.”

Bezirksrätin Lisa Neumayer (ÖVP): „Die Themen Klimaschutz und Hitze in der Stadt beschäftigen uns Josefstädter:innen ganz besonders. Daher freue ich mich auf die diesjährigen Beiträge beim Josefstädter Klimaschutzpreis!“ 

Bezirksrat Michael Hampel (SPÖ): „Alle können einen Beitrag für ein gesünderes Miteinander einbringen. Bring auch Du deine/bringen auch Sie Ihre Idee ein.“

Bezirksrätin Birgit Kleinlercher (NEOS): „Es ist immer wieder schön zu erleben, wie Bewohner_innen jeden Alters und aus allen Bereichen sich mit kleinen oder großen kreativen Ideen dafür engagieren, ihren Bezirk ökologisch lebenswerter zu gestalten. Besonders spannend, wenn ein preisgekröntes Konzept wie jenes der Agendagruppe Rad vor zwei Jahren sogar den Anstoß zu einem großen Zukunftsprojekt gibt: Der Entwicklung eines 1. Supergrätzls für die Josefstadt! Ich freue mich schon auf die neuen Anregungen!“

Ivana Walden (Parteilos): "Klimaschutz geht uns alle an. Egal welches Alter, egal welches Bildungsniveau und egal wie groß das Projekt, wir alle können einen Beitrag leisten. Der Klimaschutzpreis Josefstadt ist die perfekte Gelegenheit die eigenen Ideen für den Bezirk in die Tat umzusetzen. Ich lade alle ein mitzumachen."

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen