Die Leopoldstadt ist Klimabündnis-Bezirk

Die Bezirksvertretung befürwortet mit Unterstützung aller Parteien die Klimabündnis-Ziele.

v.l.: Michaela Hauer (Klimabündnis), BVin Uschi Lichtenegger und BV-Stv.in Astrid Rompold. Foto: Klimabündnis

Die Leopoldstadt ist dem Klimabündnis beigetreten. Bei der Beitrittsfeier im Festsaal der Bezirksvorstehung informierte Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger über schon getätigte sowie künftig geplante Klimaschutz-Aktivitäten des Bezirks und begrüßte das gemeinsame Bekenntnis zum Klimaschutz: „In der Bezirkspolitik haben wir schon bisher darauf geachtet, emissionsfreie Mobilität zu fördern, Bäume zu pflanzen und den Klimawandel in unseren Schritten zu berücksichtigen. Mit dem Beitritt zum Klimabündnis können wir zusätzlich die Angebote eines großen umwelt- und entwicklungspolitischen Netzwerks nutzen und die Öffentlichkeit über lokale und globale Entwicklungen informieren. Eines meiner klimapolitischen Anliegen für nächstes Jahr ist es, bei den Hitzeinseln in unserem Bezirk gegenzusteuern.“

Hitzeinseln in der Leopoldstadt

Über die Wege zur Minimierung der urbanen Hitzeinseln sprach Jürgen Preiss von der Wiener Umweltschutzabteilung MA22. Stark betroffene Gebiete gibt es laut der Wiener Hitzekarte auch in der Leopoldstadt. Hier will Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger 2020 mit Baumpflanzungen und Begrünung gegensteuern.

„Mit dem Beitritt unterstützt der Bezirk den Erhalt des Regenwaldes und setzt Klimaschutzaktivitäten im eigenen Bereich um. Global denken, lokal handeln – das Klimabündnis-Motto ist heute aktueller denn je. Die Klimakrise ist zum bestimmenden Thema geworden. Wir brauchen einerseits Lösungen direkt vor unserer Türe und andererseits müssen wir uns überlegen, wie sich unser Lebensstil weltweit auswirkt. Genau diesen Weg schlägt jetzt auch der Bezirk Leopoldstadt ein“, zeigt sich Michaela Hauer, Wien-Regionalstellenleiterin des Klimabündnis, erfreut und präsentierte das wachsende Klimabündnis-Netzwerk.

Foto: Klimabündnis

Mobilitätswoche und Rohstoff-Ausstellung

Mit einer Reihe von öffentlichen Aktivitäten (Beteiligung an der Mobilitätswoche, „Rad-Zangeln“ mit Fahrradparcours für Kinder) wurden im September die ersten Folgetermine gesetzt. Ab Mitte Oktober bis 15. November ist im Amtshaus in der Karmelitergasse die Klimabündnis-Ausstellung „Unser Griff nach den Rohstoffen der Welt“ über die Kehrseiten des globalisierten Konsums zu sehen.

Klimabündnis-Netzwerk in Wien

In Wien umfasst es mittlerweile 11 Bezirke (Leopoldstadt, Wieden, Margareten, Mariahilf Neubau, Josefstadt, Alsergrund, Favoriten, Hietzing, Rudolfsheim-Fünfhaus und Währing), die Stadt Wien, 16 Bildungseinrichtungen und 41 Betriebe.

Weitere Infos

Klimaschutz in Wien

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen